print

Revue de presse


03.05.2016

16 Jahre Ringen um Informationszugang – und noch immer kein Ende!

Am 3. Mai jährt sich der Internationale Tag für Pressefreiheit. 

 

Am Montagmorgen haben die drei Journalistenverbände ALJ, UJL und SJL, mit der Unterstützung des Luxemburger Presserates, im Rahmen des morgigen Internationalen Tages der Pressefreiheit (3. Mai) einen Forderungskatalog an den Präsidenten der Abgeordnetenkammer, Mars di Bartolomeo, überreicht, bei dem es vor allem um das seit dem Jahr 2000 diskutierten Informationszugangsrecht für Journalisten geht.

Anschließend wurden die Vertreter des Presserates zu einem am gleichen Morgen stattfindenden Meinungsaustausch in die Abgeordnetenkommission (Commission de l’Enseignement supérieur, de la Recherche, des Médias, des Communications et de l‘espace) eingeladen, die sich unter dem Vorsitz von Simone Beissel mit dem Projekt „Transparenzgesetz“ beschäftigt.

Am Montagmorgen haben die drei Journalistenverbände ALJ, UJL und SJL, mit der Unterstützung des Luxemburger Presserates, im Rahmen des morgigen Internationalen Tages der Pressefreiheit (3. Mai) einen Forderungskatalog an den Präsidenten der Abgeordnetenkammer, Mars di Bartolomeo, überreicht, bei dem es vor allem um das seit dem Jahr 2000 diskutierten Informationszugangsrecht für Journalisten geht.

Anschließend wurden die Vertreter des Presserates zu einem am gleichen Morgen stattfindenden Meinungsaustausch in die Abgeordnetenkommission (Commission de l’Enseignement supérieur, de la Recherche, des Médias, des Communications et de l‘espace) eingeladen, die sich unter dem Vorsitz von Simone Beissel mit dem Projekt „Transparenzgesetz“ beschäftigt.

 

Internationaler_Tag_der_Pressefreiheit_03.05.2016.pdf

 

(Photo Gerry Huberty - Luxemburger Wort)